Warum mit Sitex Software entwickeln?

Seit der Gründung durch Christof Deininger im Jahr 2003 entwickeln wir weltweit maßgeschneiderte datenbankgestützte Software für kleine und mittlere Unternehmen.

  • Softwareentwicklung ist unser Kerngeschäft. Um Sie von unserer IT-Kompetenz zu überzeugen, arbeiten wir eine Woche lang gratis an einer bestimmten Anforderung Ihres Projekts, z.B. an einem Modul oder an einer Funktion Ihrer Software.
  • Ob Festpreisbindung oder exklusives Entwicklerteam – mit Sitex wählen Sie das passende Geschäftsmodell.
  • Mit unseren agilen Entwicklungsmethoden und modernen Issue- und Bugtrackingsystemen behalten Sie den Überblick und die Kontrolle über den Entwicklungsfortschritt.
  • Mit unserem Outsourcing-Zentrum in Russland sparen Sie Zeit und Kosten ein, die Sie nicht in die Suche, Anstellung und Weiterbildung von teurem IT-Personal vor Ort investieren müssen.
  • Wir sprechen Ihre Sprache – im wahrsten Sinn des Wortes. Mit dem Management können Sie wie gewohnt auf Deutsch kommunizieren. Unsere Programmierer sprechen Englisch und/oder Deutsch. Vertrauen Sie unseren flachen Hierarchien. Wir sprechen Probleme im Projekt frühzeitig mit Ihnen an und arbeiten an einer gemeinsamen Lösung.

offshore outsourcing Russia

Warum nach Russland outsourcen?

  • Russlands IT-Industrie ist gut aufgestellt. Unternehmen wie Kaspersky (Anti-Virensysteme), Yandex (russische Internet-Suchmaschine), Acronis (Datensicherung), ABBYY (optische Schrifterkennung), PROMT (Maschinenübersetzung), Agnitum (Firewall und Internet-Sicherheit) verkaufen weltweit anerkannte und hoch geschätzte IT-Lösungen. 2014 exportierten russische IT-Unternehmen Lösungen im Wert von 6 Milliarden $, für 2015 wird eine Steigerung auf ca. 7 Milliarden $ erwartet.
  • Die russische Hochschulausbildung ist im technischen Bereich Spitzenklasse! Russische Nachwuchs-Informatiker belegen auf internationalen Programmier-Wettbewerben regelmäßig Spitzenplätze.
  • Die kulturelle Nähe Russlands zu Deutschland ist groß. Probleme, notwendige Änderungen im Projektplan etc. werden nicht verschwiegen, sondern aktiv kommuniziert und angegangen.